Neues Passwort vergeben

Aus Sicherheitsgründen bitten wir Sie das Ihnen zugesandte Passwort hier zu ändern.

 
 
 
Abbruch

Förderantrag

Starke Projekte brauchen eine starke Förderung

Starke Projekte brauchen eine starke Förderung

Wir sind überzeugt davon, dass jeder Mensch neugierig und bildungshungrig auf die Welt kommt, und dass jeder Mensch von Bildung profitiert. Damit gute Bildung wirklich jedem zugänglich wird, braucht es auch für jeden ein passendes Angebot.

Deshalb fördern wir ausgewählte gemeinnützige Initiativen von der frühkindlichen bis zur Erwachsenenbildung. Damit sollen diejenigen unterstützt werden, die bislang ihre Potenziale noch nicht voll zur Entfaltung bringen konnten. Gleichzeitig sorgen die Projekte für mehr Chancengleichheit in der Bildung.

Dabei verstehen wir Bildung ganzheitlich. Das heißt: Wir haben nicht nur die formelle Bildung im Blick, sondern verstehen Bildung als einen vielschichtigen Überbegriff für Persönlichkeitsbildung, Ausbildung und lebenslanges Lernen in all seinen Facetten. Denn Bildung findet nicht nur in den klassischen Bildungseinrichtungen statt, sondern beispielsweise auch in Vereinen, Bürgerinitiativen, in Museen oder in der Natur.

Wir freuen uns auf Ihren Antrag!

Förderrichtlinien

Nach diesen Richtlinien vergeben wir die Mittel zur Bildungsförderung.

PDF herunterladen

Merkblatt zur Antragstellung

Hilfestellung für die Antragstellung.

PDF herunterladen

Häufig gestellte Fragen

Ab wann und mit welchen Fristen kann ich einen Antrag einreichen?

Wann erfolgt die nächste Bewilligung von Fördermitteln?

Wie hoch ist die maximale Förderung und Projektlaufzeit?

Wer entscheidet über die Bewilligung des Antrags?

Welche Projekte fördert die Bildungs-Chancen-Lotterie?

Wer kann einen Antrag stellen?

Nach welchen Kriterien wird über die Förderung entschieden?

Antwort:

Ab dem 1. August 2018 können Anträge an uns gestellt werden. Die Antragstellung erfolgt ausschließlich über ein Online-Portal. Anträge können ganzjährig eingereicht werden. Für die nächste Kuratoriumssitzung im Oktober 2019 ist die Antragsfrist der 31. August 2019.

Antwort:

Die nächsten Bewilligungen werden nach der Kuratoriumssitzung im Oktober 2019 ausgesprochen.

Antwort:

Die Bildungs-Chancen-Lotterie fördert zunächst Bildungsprojekte zwischen 1.000 und 10.000 EUR. Die Förderung erfolgt auf der Grundlage des mit der Antragstellung vorgelegten Kostenplans. Die Dauer des geförderten Projektes sollte drei Jahre nicht überschreiten.

Antwort:

Jeder eingereichte Antrag, der den Förderrichtlinien entspricht, wird von der Geschäftsstelle intensiv vorgeprüft, um dann im Kuratorium der Bildungs-Chancen-Lotterie beraten und auf dieser Basis bewilligt oder abgelehnt zu werden. Das Kuratorium tagt dreimal jährlich (Januar, Frühsommer und Herbst). Ein Rechtsanspruch auf die Bewilligung von Zuschüssen besteht nicht. Der Rechtsweg gegen die Förderentscheidung ist ausgeschlossen.

Antwort:

Wir fördern Projekte entlang der gesamten Bildungskette, von der frühkindlichen, schulischen, beruflichen oder akademischen Bildung bis zur Erwachsenenbildung. Dabei verstehen wir Bildung ganzheitlich und im weitesten Sinne als facettenreichen Überbegriff für Persönlichkeitsbildung, Ausbildung und lebenslanges Lernen. Prinzipiell müssen Projekte und Vorhaben dabei unseren Förderrichtlinien entsprechen, ein inhaltlich überzeugendes Konzept sowie einen Kostenplan vorlegen. Erste Beispiele finden Sie hier.

Antwort:

Für die Förderung von Bildungsprojekten können in Deutschland ansässige, gemeinnützige Träger oder Körperschaften öffentlichen Rechts einen Antrag an uns stellen. Ein aktueller, gültiger Freistellungsbescheid sowie ggf. die Satzung sind bei der Antragstellung vorzulegen. Projekte im Ausland dürfen ausschließlich von den SOS-Kinderdörfern weltweit durchgeführt werden. Nicht antragsberechtigt sind natürliche Personen und gewerbliche Organisationen.

Antwort:

Grundsätzlich muss der Antrag den Förderrichtlinien entsprechen. Darüber hinaus achten wir darauf, dass die geförderten Bildungsprojekte

  • den Nutznießern helfen, ihre individuellen Potenziale zu entdecken und zu entfalten
  • für mehr Chancengleichheit sorgen - unabhängig von Herkunft, Kultur, Alter, Geschlecht oder sozialer Situation der Geförderten
  • möglichst vielen Menschen direkt oder indirekt zugutekommen
  • ggf. auf regionale Besonderheiten eingehen
  • eingebettet sind in Netzwerke, die gemeinsam am Erfolg mitwirken
  • unter Berücksichtigung der im Antrag genannten finanziellen und personellen Ressourcen und des zeitlichen Rahmens realistisch umsetzbar sind
  • zum Nachmachen anregen
  • ggf. nach der Förderung weitergeführt werden
  • möglichst nachhaltig wirken.

Wir sind für Sie da.

Sie haben Fragen zur Antragstellung? Dann schreiben Sie uns eine

Mail. Oder fragen Sie uns persönlich - Montag bis Freitag

von 10:00 bis 12:00 Uhr - unter der Telefonnummer:

 0201 8401 - 111

BildungsChancen gGmbH
Baedekerstraße 1
45128 Essen