Bei der Bildungslotteriee dreht sich alles um Zahlen. Mit sieben Glückszahlen können Sie den großen Gewinn erlangen.

Viele Menschen haben zu Zahlen eine ganz spezielle Beziehung. Ziffern, Mathematik und auch die metaphorische Bedeutung von Zahlen ziehen sich durch sämtliche Kulturen. Manche Zahlen gelten als Glückszahl, anderen wird nachgesagt, Unglück zu bringen. Doch warum wird manchen Zahlen eine besondere Bedeutung zugemessen?

Eine Wissenschaft, die sich mit der Lehre der Zahlen beschäftigt, ist die Numerologie. Vor allem den einstelligen Zahlen ist in der Numerologie eine klare Bedeutung zugewiesen. Eine Technik der Numerologie ist es daher, bei mehrstelligen Zahlen solange die Quersumme zu bilden, bis man auf eine einstellige Zahl kommt.

Die Geburtszahl

Jeder Mensch hat eine bestimmte Geburtszahl, die sich durch sein Leben zieht. Bestimmen lässt sie sich, indem man die Quersumme seines Geburtsdatums bildet. Ist Ihre Geburtszahl vielleicht auch gleichzeitig Ihre Glückszahl? Nun wissen Sie, warum.
Bspl. 13.04.1989 = 1+3+0+4+1+9+8+9= 35  Quersumme:8
Die Geburtszahl des 13.04.1989 ist also 8

Die Eins symbolisiert die Einheit und die Unteilbarkeit. Ihr kommt eine Sonderstellung unter den Zahlen zu, denn sie gilt auch als die Zahl Gottes. In der Symbolik sind in der Eins alle anderen Zahlen enthalten, denn diese konnten erst durch die Abspaltung von der Eins entstehen.

Die Zwei symbolisiert die Dualität und Gegensätze. Es gibt zu allem ein Gegenstück. Bei den Griechen galt sie als die erste eigentliche Zahl.

Die Drei steht für die Dreieinigkeit und das vermittelnde Prinzip zwischen den beiden Gegensätzen. Wenn sich zwei Gegensätze miteinander verbinden, entsteht etwas Drittes. Die Drei gilt auch als das himmlische Prinzip. Sie steht außerdem für den Ausgleich von Spannungen.

Die Vier steht unter anderem für die Erde. Es gibt vier Elemente, vier Himmelsrichtungen, der kleinste räumliche Körper (Tetraeder) hat ebenfalls vier Ecken.

Die Fünf entspricht sehr stark dem Menschen: Wir haben fünf Finger an der Hand, fünf Sinne, da Vinci stellte den Menschen gar im Rahmen eines fünfzackigen Sterns dar. Sie steht außerdem für den Geist.

Die Sechs gilt als die Zahl des Universums. Sie setzt sich aus zweimal drei zusammen und verbindet Himmel und Erde miteinander. Die sechs steht zudem für die vier Himmelsrichtungen plus oben und unten.

Die Sieben kommt in der Welt und auch in der Mystik immer wieder vor: 7 Wochentage, 7 Farben des Regenbogens, 7 Chakren, 7 Zwerge, Geißlein, Raben, Schwäne, das verflixte 7. Jahr, 7 Weltwunder. Sie verkörpert die Verbindung von Geist (3) und Materie (4).

Die Acht ist die Zahl der Unendlichkeit sowie die Zahl des Verstandes. Auf die Seite gelegt, symbolisiert sie sogar das mathematische Unendlichkeitszeichen. In der Mathematik entspricht sie dem Oktaeder, einer Pyramide, die nach oben und unten geht. Sie verbindet die materielle und die immaterielle Welt miteinander.

Die Neun steht für die Vollkommenheit. Zahlen, die die Drei und die Neun enthalten, haben immer einen göttlichen Bezug. Ein Phänomen der Neun ist, dass sich die Quersumme durch Addition nicht ändert. 9+9=18 Quersumme: 9 bzw. 9+9+9=27 Quersumme: 9 oder auch 9+9+9+9= 36 Quersumme: 9

Spielen Sie genau Ihre Glückszahlen

Warum haben wir uns für sieben Glückszahlen entschieden? Die Zahl Sieben symbolisiert metaphorisch die Verbindung von Idee und Materie. Wir hatten eine Idee und haben sie in die Tat umgesetzt. Für die Sieben gibt es noch weitere Gründe: das Wort “Chancen”, das im Zentrum unserer Unternehmensphilosophie steht, hat genau sieben Buchstaben. Wie passend. Und auch der Regenbogen hat sieben Farben. Sie sehen, für uns ist die Sieben eine ganz zentrale Zahl.

Welches sind Ihre Glückszahlen? Spielen Sie Ihre Lieblingszahlen am besten einmal in der Bildungslotterie. Wir drücken Ihnen die Daumen.