Der Verein TECHNIK BEGEISTERT e.V. koordiniert mit der World Robot Olympiad einen großen Roboterwettbewerb für Schülerinnen und Schüler in Deutschland. „Hierbei stellen wir immer wieder fest, dass an den Schulen wenig Know-How zum Start mit Roboteraktivitäten – zum Beispiel in einer AG oder in einem Wahlpflichtkurs – vorhanden ist“, erzählt der Vorstandsvorsitzende Markus Fleige. „Daher möchten wir weitere Lernmaterialien ausarbeiten und Lehrerinnen und Lehrer im Umgang mit Robotern schulen.“ Dabei unterstützt die Bildungslotterie freiheit+ mit Fördergeldern in Höhe von 10.000 Euro.

Die Lehrmaterialien und Anleitungen für Schulen, die sich problemlos in den Informatikunterricht einbauen lassen, sollen bis zu den Herbstferien fertiggestellt werden. Unter anderem Lehramtsstudierende unterstützen dabei, das Material fachkundig und pädagogisch aufzubereiten. Dieses kann Lehrkräfte auch dabei unterstützen, eigenständig eine Roboter-AG an einer Schule aufzubauen und die Schülerinnen und Schüler zur Teilnahme an Roboterwettbewerbe zu motivieren. Wettbewerbe bieten durch jährlich neue Aufgabenstellungen eine gute Gelegenheit, die zunächst in der einfachen Praxis gelernten Themen bei konkreten Aufgabenstellungen anzuwenden. Als System soll ein LEGO-Roboter eingesetzt werden, da sich dieser gut für das kreative Bauen und Programmieren von Robotern in Schulen eignet. „Unser Kenntnisse rund um die LEGO-Roboter geben wir auch in anderen Formaten – zum Beispiel bei Workshops und Veranstaltungen – an Kinder und Jugendliche oder in Form von Schulungen an Lehrkräfte weiter“, so Miriam Messer von TECHNIK BEGEISTERT e.V. „Dabei erläutern wir vor allem den Einsatz und Programmierung der EV3-Roboter.“

Die Hauptaufgabe des Vereins ist die Organisation der World Robot Olympiad (WRO) in Deutschland. Im Jahr 2012 startete TECHNIK BEGEISTERT e.V. mit zwei regionalen Wettbewerben und 32 Teams, im Jahr 2019 haben bereits über 760 Teams an 33 regionalen Wettbewerben teilgenommen. Mittlerweile werden jährlich über 4.000 Mädchen und Jungen mit den WRO-Angeboten erreicht.

„Aus eigener Erfahrung wissen wir, wie wertvoll die Erlebnisse bei Roboterwettbewerben sein können. Man lernt das Bauen und Programmieren eines Roboters, die Arbeit im Team, das Arbeiten unter Zeitdruck, man kann in andere Städte und Länder zu Wettbewerben reisen und bei alledem neue Freunde finden“, berichtet Markus Fleige.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Offizielle Verkaufsstellen von freiheit+:

LOTTO24lotto24.de

Tipp24tipp24.com

freiheit+freiheitplus.de